Kategorien
HNews News

Concorden Schiris bilden sich weiter

Concorden Schiris bilden sich weiter

In Zukunft konzentrieren wir uns nicht nur auf die Ausbildung unserer jungen Fußballer, sondern auch auf  die Ausbildung derer die dafür verantwortlich sind das ein Spiel überhaupt angepfiffen wird.  Zukünftig wird sich die Schenkenberger Schiedsrichtergilde regelmäßig zum internen Erfahrungsaustausch und ein wenig Regelkunde treffen.

So zum ersten Mal auch am gestrigen Dienstag geschehen. Hauptthema war neben Regelkunde auch das Auftreten auf dem Platz und das Anfertigen von Sonderberichten. Gerade beim Thema Regelkunde bzw. beim bewerten von Spielsituationen wurde rege Diskutiert und Gedanken ausgetauscht.

 

Du hast auch Interesse Schiedsrichter zu werden. Dann melde dich einfach bei Michael Lang oder David Lange. Die Kontaktdaten findest du hier.

Kategorien
News

Information zum Mitgliedsbeitrag

Information zum Mitgliedsbeitrag

Liebe Mitglieder, Trainer und Eltern,

zum 01.02. wird wieder der jährliche Mitgliesbeitrag fällig. Wie in der letzjährigen Mitgliedervsammlung besprochen und beschlossen wurde der Beitrag um 2€/Monat erhöht. 

In unser Beitragsordnung unten im Bild findet ihr alle weiteren wichtigen Informationen. 

Kategorien
E3-Jugend NW-News

E1 Siegreich gegen Spröda

E1 Siegreich gegen Spröda

SV Conc. Schenkenberg – SV Spröda 15:7 (9:3)
Nachdem unsere E1 letztes Wochenende spielfrei hatte, stand nun das Heimspiel gegen den SV Spröda auf dem Programm.
Insgesamt waren unsere Jungs in dem Spiel nicht ganz so wach wie gewohnt. Dies zeigte sich auch bereits in der 2. Minute als der SV Spröda das zögerliche Handeln unserer Mannschaft mit einem Tor bestrafte. Zwar drehten die Jungs das Spiel schnell aber zu 100% zufrieden konnte man aufgrund der fehlenden Reaktionsschnelligkeit und Laufbereitschaft nicht sein. Dazu kam das die Gäste aus Spröda nie aufsteckten und sich auch immer wieder mit Toren belohnen konnten. In der 2. Halbzeit dann sogar zwischenzeitlich die bessere Mannschaft waren. Unterm Strich bekamen die Eltern ein ordentliches E-Jugendspiel mit vielen Toren auf beiden Seiten zu sehen.
 
Für Schenkenberg spielten (Tore):
Oskar (3), Kai (1), Darren (5), Benjamin (2), Mehrschad (2), Iven, Espen (2), Sebastian
Kategorien
E3-Jugend NW-News

E3 unterliegt Glesien deutlich

E3 unterliegt Glesien deutlich

SV Conc. Schenkenberg – FSV Glesien 5:19 (1:11)
 
Für unsere E3 ging es letzten Freitag, nach dem Testspiel unter der Woche in Wurzen, wieder in der Liga weiter. Zu Gast diesmal der FSV Glesien.
Den größten Teil des Spiels ging es nur auf unser Tor, da es für unsere Jungs dann doch noch zu oft zu schnell ging. Es lässt sich aber trotzdem festhalten, dass leichte Fortschritte erkennbar sind. Es gab sowohl in Halbzeit 1 als auch in Halbzeit 2 kleine Spielabschnitte in der die Jungs sehr aufmerksam waren und zeigten das grundsätzlich was möglich wäre. Vor allem nach der Pause waren wir hellwach. Da schaffte es Raphael durch seine Treffer 2,3 und 4 das Ergebnis auf 4:11 zu verkürzen. Nun heißt es genau auf diese Teilerfolge aufzubauen. Den Schlusspunkt im Spiel setzte dann Leo mit dem Treffer zum Abpfiff.
 
Für Schenkenberg spielten (Tore):
Leo (1), Maximilian, Tillmann, Marty, Matteo, Lennox, Lennard, Raphael (4)
Kategorien
NW-News

Vorbereitung C-Jugend

Vorbereitung C-Jugend

Mitten in den Sommerferien startete die Vorbereitung der neuen C-Junioren des SV Concordia Schenkenberg. Neben den spärlich besuchten Trainingseinheiten, galt es die Jungs auf die neue Größe des Spielfeldes vorzubereiten. Während die Spieler des Jahrgangs 2008 bereits ein Jahr Erfahrung auf dem Großfeld sammeln konnten, startete für die meisten Jungs des Kaders eine neue Herausforderung. Mit 11 gegen 11 trat man zum ersten Testspiel in Laußig an, wo man sich einem körperlich überlegenem Gegner 5:1 geschlagen geben musste. Daraufhin folgten ein 5:2 Sieg gegen den jungen Jahrgang der United 4 Lions, ein erkämpftes 2:2 in Engelsdorf gegen Lok und zu guter Letzt ein torreiches 6:6 beim Radefelder SV.
 
Um nun die ganze Mannschaft nochmal zusammenzubringen und die Gemeinschaft zu stärken, wurde ein Trainingslager über das Wochenende zum Abschluss der Vorbereitung und dem gleichzeitigen Start der Pflichtspielsaison organisiert. Mit einer Trainingsbeteiligung von 22 Spielern wurde am Freitag nach dem Zeltaufbau auf dem Platz geackert. Nach dem Duschen gab es Pizza. Anschließend wurde Tischtennis gespielt, ehe der Abend beim Bundesligagucken im Vereinsheim aus kling. Zähne putzen, pullern und ab ins Bett, denn am Samstag stand das Derby gegen den ESV als Liga-Start auf dem Plan. Einige Spieler waren anscheinend so aufgeregt, dass an ausschlafen nicht zu denken war. So begann der Samstag mit einem entspannten Frühstück, gefolgt von einer Fahrrad-Tour an einen Badesee.
Pünktlich zum Mittagessen zurück in Schenkenberg (an dieser Stelle nochmal ein riesen Dank an die Eltern) startete nun auch die Spielvorbereitung. Das Trainerteam und die Spieler nahmen sich viel vor für diese Partie. Doch wie bereits vermutet schienen die Concorden eher aufgeregt als mit Vorfreude geladen.
 
Die ersten Minuten des Spiels holten die Jungs anscheinend den Schlaf nach, man wurde schlichtweg überrannt. Oder treffender: man ließ sich überrennen. Kaum einer stemmte sich den Eisenbahnern entgegen, um das drohende Unheil zu verhindern. Sage und schreibe 0:8 stand es zu Pause.
 
Collin Hennig, der wohl kämpferisch vorbildlichste Schenkenberger an diesem Tag, erzwang den Ehrentreffer direkt nach Wiederanpfiff. Doch auch hierauf wussten die Delitzscher zu antworten. Das 9:1, erneut aus sehr abseitsverdächtiger Position, folgte unmittelbar nach dem Anstoß. Immerhin stellten sich die Schwarz-Gelben im zweiten Durchgang nun etwas mehr in den Weg. So bleibt am Ende eine 1:12 Auftakt-Klatsche im Derby und die Erkenntnis, dass die junge Schenkenberger Truppe noch etwas Zeit benötigt, um sich sowohl körperlich, als auch geistig auf den Großfeld-Fußball einzustellen.
 
 
Nichtsdestotrotz nahm das Trainingslager seinen Lauf. Nach dem eigenen Spiel feuerte man die Alten Herren im Pokal gegen Roland Belgern (leider vergebens) an. Nach einer kleinen Strafeinheit, ob der schwachen Leistung im Derby, wurde gegrillt. Auch diese Mahlzeit wurde super von den Eltern organisiert und zubereitet! Zum Tagesabschluss gab es ein mannschaftliches Beisammensein am Lagerfeuer mit Knüppelkuchen, während man das erste Meisterschaftsspiel auswertete. Zum Sonntagmorgen bauten alle schon vor dem Frühstück ihre Zelte ab. So war das Trainingslager nun vorbei, doch die Saison geht gerade erst los. Am kommenden Samstag rechnet man sich gute Chancen aus, beim Heimspiel gegen den FSV Krostitz den ersten Sieg einzufahren und einen weiteren Schritt auf dem Großfeld zu machen.