D-Jugend testet in Leipzig

Die Concorden reisten am Sonntag in den Süden Leipzigs, um den dort ansässigen Sportclub herauszufordern. Wie erhofft kam es zu einem echten Härtetest für die D-Jugendlichen Schenkenberger.

Letzte Saison spielte der LSC als E-Jugend in der Regionalkreisoberliga und belegte dort einen starken dritten Platz. Bei sommerlichen Temperaturen und perfekten Geläuf kamen die Schenkenberger gut ins Spiel und hatten den ersten Abschluss auf ihrer Seite.

Doch nach etwa fünf Minuten fanden die Südleipziger langsam ins Spiel und gewannen mehr und mehr die Oberhand. Die Gäste liefen vorne nicht konsequent an und standen immer zu weit weg von ihren Gegenspielern. Nach zwei blitzsauberen Kontern stand es 2:0 für die Heimmannschaft. Kurz danach wurde die dritte 100% Chance zum 2:1 Anschluss durch Capitano Hugo genutzt. Dies brachte allerdings dennoch keine Besserung ins Schenkenberger Spiel. Die Abstände wurden größer und größer und Torwart Theo hatte fortan nicht seinen besten Tag. Zur Halbzeit stand es 7:1 für die Gastgeber, was völlig verdient war, da die Concorden von der 10. bis zur 30. Minute komplett neben den Schuhen standen.

Nach ruhiger und sachlicher Analyse in der Halbzeit stellten die Trainer etwas um und machten den Jungs klar, dass die Leipziger keinesfalls 6 Tore besser sein sollten. Die zweite Halbzeit war nun ausgeglichener, weil man etwas tiefer stehend agierte und enger an den Gegenspielern dran war. Auch Torwart Theo spielte endlich richtig mit und steigerte sich in Halbzeit zwei enorm. In der Offensive kombinierten sich die Schwarz-Gelben einige schöne Möglichkeiten heraus, welche jedoch teilweise leichtfertig und teilweise unglücklich vergeben wurden. Hinten war vor allem Verteidiger Morris der Garant für die im zweiten Durchgang verbesserte Defensive.

Am Ende hatten die Schenkenberger sogar noch die Chance zu mindest die zweite Halbzeit für sich zu gewinnen. Aber passend zum Spiel, hielt der Leipziger Torwart den Ball und den anschließenden Konter nutzten die gastgebenden Kicker eiskalt.

So stand es am Ende 9:2 für den LSC. Alles in allem ein verdienter Sieg der Hausherren, ob ihrer an diesem Tag überlegenen Lauffreude, Bissigkeit und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Die Schenkenberger bedanken Sich bei den Hausherren und erwarten diese am 04.09.21 zum Rückspiel an der Rödgener Straße.

Am Wochenende beginnt dann die Vorbereitung auf die neue Saison und die Schenkenberger veranstalten ein Trainingslager auf dem Sportplatz. Am Samstag empfangen Sie dazu den TSV Lindenthal, anschließend geht es zum Turnier nach Krostitz. Als Abschluss testen die Concorden am Sonntag zu Hause gegen Frisch auf Wurzen.

Hiermit wollen wir uns schon mal bei den helfenden Eltern für die Unterstützung bedanken. Außerdem beim Restaurant Athos, die uns am Samstag kulinarisch versorgen werden.