Menü

Home | Verein| Vereinsbereich



Fußball

Männer | Nachwuchs | A-Jugend| B-Jugend| C-Jugend| D-Jugend | D2-Jugend| E-Jugend | E2-Jugend | F-Jugend| Kreisliga
F-Jugend
| Tabelle/Ergebnisse | Spielberichte | Archiv Jahrg. 09-10| G-Jugend| Archiv | Galerie



weitere Sportarten

Tischtennis | Freizeitsport




Anfahrt| Kontakt | Gästebuch | Sponsoren |


Tippspiel |



NFV Rundschreiben NFV Jugendausschuss SFV Rundschreiben Formulare



F-Jugend - Spielberichte

Tabellenposition: 6 Punkte: 9 Tore: 3-3

die Torschützen
1. Benno Sperling 8 Tore
2. Ceejay Rühl 7 Tore
3. Hugo Walther 5 Tore
4. Niklas Rohne 1 Tor

Anton Kuhlmann 1 Tor

9.Spieltag: Concordia Schenkenberg : FSV Glesien 10:0 (2:0)

Tore Schenkenberg:
3x Ceejay Rühl; 3x Hugo Walther; 2x Benno Sperling; Niklas Rohne; Anton Kuhlmann

Bericht:
Nach einer bisher mäßigen Saison der Schenkenberger, wartete zum vorletzten Heimspiel die Tabellenletzten aus Glesien. Die Concorden begannen sehr verhalten und setzten die Glesiener nur dezent unter Druck. Nach 5 Minuten kamen die Hausherren besser ins Spiel und führten zu Halbzeit durch Benno Sperling und Hugo Walther verdient 2:0. An dieser Stelle muss man allerdings sagen, das die Glesiener nicht wie eine Mannschafte spielte, die 0 Punkte auf dem Konto hat. In der zweiten Hälfte machten die Schenkenberger endlich richtig Druck und spielten zudem einen recht ansehnlichen Ball. Nach Toren durch Ceejay Rühl(3x), Hugo Walther(2x), Niklas Rohne, Anton Kuhlmann und Benno Sperling stand es am Ende 10:0 für die Concorden. Am Samstag den 25.11.2017 empfangen die Schenkenberger die Gäste aus Eilenburg. Die Eilenburger haben bis jetzt nur gegen Liga Primus Zschernitz verloren und werden den Concorden alles ab verlangen.
(D.R.)


Pokalspiel: Concordia Schenkenberg : ESV Delitzsch 2:4

Tore Schenkenberg:
Benno Sperling; Hugo Walther

Bericht:
Nach einem Sieg und einer Niederlage in der Meisterschaft startete man eher mäßig in die neue Saison, weswegen man umso mehr Wert auf das kommende Pokalspiel legte. Was gibt es schöneres als ein Heimderby gegen den ESV Delitzsch? Mit anfänglichen Schwierigkeiten starten die Schenkenberger in die Partie, sodass die Gäste die ersten Torchancen notieren konnten. Es daurte aber nicht lange, bis auch die Concorden den Weg zum gegnerischen Tor fanden. Ab der 5.Spielminute waren die Concorden spielbestimmend und spielten einen Recht ansehnlichen Ball. Das Problem war wie so oft die Chancenverwertung, leider markierten die Delitzscher in dieser Phase den ersten Treffer. Unbeeindruckt spielten die Schenkenberger weiter und erkämpften sich durch Hugo Walther den verdienten Ausgleich. Doch die Chancenverwertung wurde trotzdem nicht besser, weswegen Delitzsch sogar in kurzer Zeit auf 1:3 erhöhen konnte. Diese beiden Treffer resultierten allerdings aus zwei Katastrophalen Abwehrfehlern. Das war ein Schock, denn nun spielten die F-Junioren aus Schenkenberg ohne Plan. Die Delitzscher verwalten das Ergebnis sehr gut und erzielten sogar noch das 1:4. Kurz vor Ende der Partie belohnten sich die Schenkenberger durch Benno Sperling mit der Ergebniskorrektur. So lautete der Endstand 2:4 und damit das Pokal aus für Schenkenberg.
(D.R.)


2.Spieltag: Concordia Schenkenberg : SV Spröda 12:1

Tore Schenkenberg:
6x Benno Sperling; 4x Ceejay Rühl; 2x Hugo Walther

Bericht:
Die F Junioren aus Schenkenberg feiern ersten Saisonsieg.
Nachdem das vergangene Woche angesetzte Spiel gegen den ESV ausfiel, begann die Pflichtspielsaison für die F-Jugend der Concorden mit einem Heimspiel gegen den SV Spröda. Als Favorit ging man in die Begegnung und wurde dieser Rolle von Beginn an gerecht. Nicht einmal 5 Minuten dauerte es, bis sich Schenkenberg nach einigen sehenswerten Spielzügen einen komfortablen Vorsprung von 4:0 herausspielte. Die Gäste wirkten lange als Zuschauer auf dem Spielfeld. So erhöhten die Gastgeber bis zur Pause auf 8:0. Erst in Durchgang zwei traf man auf etwas Gegenwehr. Jedoch war ein souveräner Sieg nie in Gefahr. Beim Stand von 10:0 gelang dem SV Spröda der Ehrentreffer. In der Schlussminute machten die Concorden nochmal ernst und schraubten das Ergebnis auf 12:1 hoch. Als Torschützen glänzten Benno Sperling (6x), Ceejay Rühl (4x) und Hugo Walther (2x).
(D.R.)