Menü

Home | Verein| Vereinsbereich



Fußball

Männer | 1.Männer | 2.Männer | Alte Herren | Ergebnisse | Spielberichte | Archiv A-Herren| Nachwuchs | Archiv| Galerie



weitere Sportarten

Tischtennis | Freizeitsport




Anfahrt| Kontakt | Gästebuch | Sponsoren |


Tippspiel |



NFV Rundschreiben NFV Jugendausschuss SFV Rundschreiben Formulare



Alte Herren - Spielberichte

die Torschützen Tore Assist
1. Alexander Sack 10 4
2. Bert Sackewitz 7 7
3. Mario Pomplitz 5 11
4. Kay Schönberg 7 2
5. Frank Schinke 4 6
6. Michael Pruchnik 1 4
7. Sebastian Eggers 2 0
8. Roland Wenzlaff 1 1
9. Andreas Hofmann 1

Patrick Welke 1

Christian Hinkefuss 1
12. Steffen Schönbrodt 2
13. Carsten Ißler 1

28. Spiel: 20.10.2017 ESV Delitzsch - SV Concordia Schenkenberg 4:1 (0:0)

Aufstellung:
Tolzmann; Walther; Schönbrodt; Wenzlaff S.; Pruchnik; Pomplitz; Sackewitz; Gierth, Schinke; Eggers, Lang
eingewechselt: Hinkefuß, Ißler, Knoop

Torschützen Schenkenberg: Sackewitz
Torvorbereitung: Eggers

Bericht:
Das letzte Saisonspiel fand wie immer auf Kunstrasen in Delitzsch statt. Man versuchte die Räume in der Abwehr eng zu machen, allerdings war wie schon öfters die Raumaufteilung nicht optimal und trotzdem war das Spiel ausgeglichen mit wenigen Chancen auf beiden Seiten und so ging man mit 0:0 in die Kabine. Nach der Pause nutzen die Gastgeber unsere Fehler und die Concorden liefen einem 2:0 hinterher. Dann gelang nach Vorlage von T. Schönbrodt und einem guten Abschluss B. Sackwitz der Anschlusstreffer. Leider nutzte man eine Überzahl im Angriff nicht aus und ging anschließend mit 3:1 in Rückstand. Am Ende hieß es 4:1, doch mit der Saison kann man zufrieden sein. In 19 Spielen erreichte man 10 Siege, 8 Niederlagen und ein Unentschieden bei einem Torverhältnis von 40:36. Man spielte 8mal zu Null! Die meisten Treffer (10) erzielte A. Sack, die meisten Vorlagen (11) brachte M. Pomplitz an die Mitspieler.
(Ma.Po.)


27. Spiel: 13.10.2017 SV Wölkau - SV Concordia Schenkenberg 0:7 (0:3)

Aufstellung:
Tolzmann; Walther; Schönbrodt; Hinkefuß; Wenzlaff S.; Pruchnik; Pomplitz; Sackewitz; Hofmann; Schinke; Eggers
eingewechselt: Lang, Ißler

Torschützen Schenkenberg: 3x Sackewitz, 2x Pomplitz, Schinke, Eggers
Torvorbereitung: 3x Schinke, 2x Pruchnik, 1x Ißler, 1x Sackewitz

Bericht:
Unser Coach wollte diesmal wenig Worte verlieren und machte die Aufstellung und schickte uns dann aufs Feld. Man fand sehr schnell ins Spiel und kam zu Chancen, eine Flanke von F. Schinke nutzte M. Pomplitz zur Führung. Kurz darauf wurde erneut M. Pomplitz von M. Pruchnik angespielt und es Stand 2:0. Vor der Pause hatte man noch einige Chancen, doch es traf nur B. Sackewitz nach Pass von F. Schinke zum 3:0. Nach der Pause das gleiche Bild, ein langer Pass von M. Pruchnik landet bei F. Schinke und dieser um kurvte den Torhüter zum 4:0. Anschließend konnte B. Sackewitz eine Flanke von F. Schinke zum 5:0 nutzen, bevor nach Kopfballvorlage von C. Ißler sein 3. Tor zum 6:0 erzielte. Den Abschluss machte S. Eggers vom Elfmeterpunkt zum 7:0. Das Spiel wurde vom Gastgeber recht hart geführt und so gab es einige gelbe Karten, allerdings war es trotz des Ergebnisses am Ende ein faires Spiel. Danach konnte man noch ein Bier und ein Steak genießen. Zum Saisonabschluss treffen wir im letzten Spiel des Jahres auf den ESV Delitzsch.
(Ma.Po.)


26. Spiel: 06.10.2017 SV Concordia Schenkenberg - VFB Zscherndorf

Aufstellung:
-
-

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Unser Gegner hat das Spiel abgesagt!
(Ma.Po.)


25. Spiel: 29.09.2017 SV Lissa - SV Concordia Schenkenberg 3:2 (0:0)

Aufstellung:
Linde; Walther; Schönbrodt; Hinkefuß; Wenzlaff S.; Schönberg; Pomplitz; Gierth, Hofmann; Wenzlaff R., Schinke
eingewechselt: Sack, Richter, Ißler, Sackewitz

Torschützen Schenkenberg: Sack; Sackewitz
Torvorbereitung: 2x Pomplitz

Bericht:
Die Concorden kannten die Offensivstärke der Gastgeber und wurden darauf eingestellt. Man hielt die Abwehr auch zusammen allerdings war die Aufteilung als Mannschaft sehr schlecht, dies merkte man im Spiel nach Vorne. Es gab nur wenig Anspielmöglichkeiten und eine scharfe Flanke die B. Sackewitz nicht erahnte war die beste Chance in Halbzeit 1. In Halbzeit 2 verschlief man den Start und nach 10 Minuten stand es 3:0. Nun wurde das Spiel ruhiger und die Schenkenberger brauchten Zeit um sich zu sammeln. Nach einem Schuss von M. Pomplitz stand A. Sack richtig und staubte zum Anschluss ab. Nun wurden die Gäste wacher und nach einer Ecke von M. Pomplitz landete der Ball vor dem Fuss von B. Sackewitz und er erzielte das 2:3. Nun 10 Minuten vor dem Ende fingen die Concorden an mit Fussball spielen, es reichte allerdings nicht mehr zum Ausgleich, dieser wäre auch etwas glücklich für den Spielverlauf gewesen.
(Ma.Po.)


24. Spiel: 22.09.2017 SV Concordia Schenkenberg - TSV Rackwitz

Aufstellung:
-
beim Gegner: -

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Aufgrund mangelnder Spieler hat Rackwitz das Spiel abgesagt
(Ma.Po.)


23. Spiel: 15.09.2017 SV Concordia Schenkenberg - Union Zschernitz 2:1 (0:1)

Aufstellung:
Tolzmann; Walther; Lang M.; Schönbrodt; Eggers; Hinkefuß; Wenzlaff S.; Schönberg; Pomplitz; Sackewitz; Linde;
beim Gegner: Ißler; Naumann; Hofmann; Richter

Torschützen Schenkenberg: Eggers; Pomplitz
Torvorbereitung: 2*Sackewitz

Bericht:
Der ganze Zirkus vor dem Spiel war außerordentlich kapriziös. Das Spiel war für 18.30 Uhr angesetzt. Nachmittatags wurde gewhatsappt das es wegen der Dunkelheit schon 18.00 Uhr beginnen sollte. Wußten es die Gäste? Dies kollidiert aber mit den Trainingszeiten des Nachwuchsen in Schenkenberg. Dann kamen einige Unioner mit 3 unter Zwanzigjährige. Die Schenkenberger trudelten auch erst nach und nach ein. Sollten wir auf einem verkürzten Großfeld oder Kleinfeld spielen? Pfeift Florian oder Harry? Wo ist das Pausenwasser? Ralf Walther war ziemlich genervt. Vier Schenkenberger halfen bei den Zschernitzern aus und wir spielten 11 gegen 11 auf Großfeld. Das Spiel machte sogar Spaß. Die Unioner hatten eine Mischung von Jung und Alt und die Schenkenberger Aushilfsunioner ließen sich auch nicht lumpen. Die Gastgeber hatten etwas mehr vom Spiel aber die jungen der Gäste versuchten es den alten Abwehrsäcken der Gastgeber zu zeigen. Die Abwehr der Schenkenberger funktionierte recht ordentlich aber ein Konter saß und es stand zur Pause 0:1. In der zweite Spielhälfte legten die Gastgeber weiter zu und fuhren ein Angriff auf den anderen aber das leidige Problem Chancenverwertung machte sich wieder breit. Mitte der zweiten Spielzeit fielen dann doch die beiden verdienten Treffer für den Gastgeber. Die Gäste konterten trotzdem munter weiter und Hüter C.Tolzmann rettete gekonnt. So endete das sehr faire Spiel mit einem Heimsieg und das Geburtstasbier von R.Bohne 65. und J.Schneider 75. konnte fließen.
(R.W.)


22. Spieltag 01.09.2017 LSG Löbnitz - SV Concordia Schenkenberg 2:0 (2:0)

Aufstellung:
Tolzmann, Wenzlaff R., Wenzlaff S., Hinkefuss, Jentzsch, Richter, Pruchnik, Schinke, Pomplitz, Naumann, Albrecht, Gierth, Linde
eingewechselt: Naumann, Linde

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
In Löbnitz erwartet man ein schweres Spiel, außerdem war man etwas dünn besetzt und trotzdem wollte man alles geben. So brauchte die Concorden etwas um ins Spiel zukommen, fand sich aber schnell. Allerdings geriet man durch 2 Fehler mit 2:0 in Rückstand. Man erspielte sich Schusschancen doch leider verfehlten diese knapp ihr Ziel. Nach der Pause wollte man unbedingt ein Tor erzielen und machte Druck und erspielte sich Chancen, doch auch die Beste wurde durch M. Pomplitz der nur den Pfosten traf vergeben. Weitere Schüsse verfehlten knapp das Ziel und man stand am Ende als Verlierer da. Die Zuschauer waren vom Spiel begeistert und waren sich bewusst dass es nur durch die schlechte Chancenverwertung der Gäste so endete.
(R.W.)


21. Spiel: 25.08.2017 SV Concordia Schenkenberg - SV Roitzsch 1:0 (1:0)

Aufstellung:
Linde; Walther; Lang M.; Schönberg; Wenzlaff R.; Hinkefuß; Wenzlaff S.;Hofmann; Pomplitz; Schinke; Sack
eingewechselt: Tolzmann; Sackewitz; Pruchnik; Schönbrodt; Ißler; Naumann; Albrecht

Torschützen Schenkenberg: Sackewitz
Torvorbereitung: Schönberg

Bericht:
Der letzte Heimsieg war schon etwas her, deswegen wollten die Concorden unbedingt gewinnen. Der Coach hat alle Spieler zur Verfügung und konnte fast 2 Mannschaften aufstellen. Die Gäste standen sehr tief und man tat sich schwer ein Mittel zu finden um gefährlich vor das Tor zukommen. Zur Halbzeit wechselt man munter durch und wollte mit frischen Kräften zum Erfolg kommen. Nach einer schönen Einzelaktion gelang B. Sackewitz die Führung. Dieses Ergebnis hat auch am Ende noch Bestand und man froh das zumindest die Abwehr sicher stand.
(R.W.)


20. Spieltag 18.08.2017 Holzweißiger SV - SV Concordia Schenkenberg

Aufstellung:
-
eingewechselt: -

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Aufgrund mangelnder Spieler hat Holzweißig das Spiel abgesagt
(Ma.Po.)


19. Spiel: 11.08.2017 SV Concordia Schenkenberg - TSV Mühlbeck 1:2 (1:0)

Aufstellung:
Tolzmann; Walther; Lang M.; Richter; Schinke; Wenzlaff R.; Hofmann; Pomplitz; Eggers; Sackewitz; Linde
eingewechselt: Jungmann; Ißler; ???

Torschützen Schenkenberg: Sackewitz
Torvorbereitung: Pomplitz

Bericht:
Nachdem die letzten 3 Spiele gegen Sietzsch, MSK Sandersdorf und Zwochau/Glesien ausgefallen waren fand mal wieder eins statt. Wobei zu bemerken bleibt, dass das Spiel in Sietzsch von den Schenkenbergern und die beiden anderen Spiele von den Gegnern abgesagt wurde. Die Mühlbecker reisten gegenüber dem Hinspiel im Mai nochmals mit einer verstärkten Mannschaft an. Die Gastgeber hatte zwar nicht alle Spieler an Bord versuchten aber doch ordentlich dagegen zu halten. Es entwickelte sich ein interessantes Spiel mit Angriffen auf beiden Seiten. Die gefährlicheren Abschlüsse hatten aber die Gastgeber. Nachdem einige Versuche scheiterten verwandelte B.Sackewitz mit einem gekonnten Flachschuss in die lange Ecke aus halbrechter Position. Die Schenkenberger verpassten es in der Folgezeit ihre Chancen zu einem besseren Ergebnis zu gestalten. Nach dem Seitenwechsel verschob sich das Spiel immer mehr zu Gunsten der Mühlbecker, die sich immer wieder Möglichkeiten durch Konter erspielten. Im Spiel der Gastgeber war wieder der berühmte Bruch nach der Halbzeit zu spüren. Es wollte nicht mehr viel gelingen. Der Ausgleichstreffer fiel dann folgerichtig recht zügig. Wer sich von den Gastgebern nun auf das Unentschieden freute wurde wenige Minuten vor Ultimo mit dem 1:2 bitter enttäuscht. Nach einer Flanke in den 5-Meteraum standen 2 Mühlbecker völlig frei vor dem Tor ( im Abseits ? ) und der Kopfball landete im Kasten. Kein Vorwurf an den guten Schiri T.Lang. Die Schenkenberger verließen mit ein wenig hängenden Köpfen den gepflegten Rasen, wurden aber vom gekühlten Bier und vom Scheibel-Grill ein wenig getröstet.
(R.W.)


18. Spieltag 04.08.2017 SV Concordia Schenkenberg - SV Zwochau/Glesien

Aufstellung:
-
eingewechselt: -

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Aufgrund mangelnder Spieler hat Zwochau das Spiel abgesagt
(Ma.Po.)


17. Spieltag 28.07.2017 MSK Sandersdorf - SV Concordia Schenkenberg

Aufstellung:
-
eingewechselt: -

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Aufgrund mangelnder Spieler hat Sandersdorf das Spiel abgesagt
(Ma.Po.)


16. Spieltag 21.07.2017 SV Sietzsch - SV Concordia Schenkenberg

Aufstellung:
-
eingewechselt: -

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Aufgrund mangelnder Spieler haben wir das Spiel abgesagt
(Ma.Po.)


15. Spieltag 14.07.2017 SV Concordia Schenkenberg- SG Zschortau 1:2 (1:2)

Aufstellung:
Linde, Wenzlaff R., Wenzlaff S., Pomplitz, Walther, Schinke, Sack, Sackewitz, Richter, Hofmann, Jungmann
eingewechselt: Jentzsch, Albrecht

Torschützen Schenkenberg: Wenzlaff R.
Torvorbereitung: Pomplitz

Bericht:
Beide Mannschaften standen sich erst vor ein paar Wochen gegenüber, dieses Duell entschieden die Concorden deutlich für sich. Dass dieses Spiel anders werden könnte, sah man vor dem Spiel bereits an beiden Mannschaftsaufstellungen. Die Schenkenberger hatten Probleme ihr Spiel vernünftig aufzubauen und dazu kam noch eine schlechte Raumaufteilung. So war man immer ein Schritt zu weit vom Gegner weg und so kam es das Zschortau nach einem Freistoß in Führung ging. Die Concorden schafften es nicht genau ihre Pässe an den (eigenen) Mann zu bringen, trotzdem gelang R. Wenzlaff nach Flanke von M. Pomplitz der Ausgleich. Wiederum nach einem ruhenden Ball gingen die Gäste per Kopf in Führung und damit in die Pause. Man sah den Concorden nun an das sie den Ausgleich wollten, allerdings konnten sie die sehr gute Gästeabwehr nur selten unter Druck setzten. Am Ende musste man mit dieser Niederlage leben aber ist zuversichtlich das nächste Spiel erfolgreich zu bestreiten.
(Ma.Po.)


14.Spieltag: 23.06.2017 Kleinfeldturnier in Delitzsch

Aufstellung:
Gaube, Wenzlaff R., Wenzlaff S., Pomplitz, Schinke, Sack, Sackewitz, Hoffmann, Hinkefuss
eingewechselt:

Torschützen Schenkenberg:
Torvorbereitung:

Bericht:
Die Concorden wurden von R. Wenzlaff in die 3er Gruppe mit dem FSV Krostitz und dem SV Wölkau gelost. Nachdem die 1. Partie zwischen Krostitz und Wölkau 0:0 endet, waren die Concorden gegen Krostitz schon etwas unter Druck. Taktisch gut eingestellt hatte man am Ende die besseren Chancen, allerdings Stand es 0:0 am Ende. Damit war klar, der Sieger vom Spiel gegen Wölkau kommt ins Halbfinale. Die Concorden standen in der Abwehr sehr gut und im Angriff setzte F. Schinke mit einem Pass, B. Sackewitz gut in Szene und dieser erzielte das 1:0. Dies reichte zum Halbfinale. Hier traf man auf den Gastgeber, wiederum war die Abwehrarbeit sehr gut und nach vorne konnte man Konter setzten, trotzdem blieb es beim 0:0. Das Neunmeterschießen musste entscheiden, hier hatten die Delitzscher die besseren Nerven und siegten 3:2. Nun wollte man 3.er werden, die Krostitzer kannte man ja. Hinten ließ man fast nichts zu und falls doch konnte J. Gaube das Leder abwehren, dieser blieb im Turnier aus dem Spiel heraus unbezwungen. Nach schönem Spielzug gelang A. Sack die Führung, die bis dahin torlosen Krostitzer blieben ihrer Linie treu und am Ende siegten die Concorden verdient und holten den 3. Platz.

1. LSG Löbnitz
2. ESV Delitzsch
3. SV Concordia Schenkenberg
4. FSV Krostitz
5. SV Wölkau
6. Zschernitz
7.Union Zschernitz
(Ma.Po.)


13. Spieltag 30.06.2017 SV Concordia Schenkenberg- SV Wölkau 2:0 (0:0)

Aufstellung:
Tolzmann, Wenzlaff R., Wenzlaff S., Pomplitz, Walther, Schinke, Sack, Sackewitz, Pruchnik, Hinkefuß, Hofmann
eingewechselt: Richter, Welke P., Jungmann

Torschützen Schenkenberg: Welke, Hinkefuss
Torvorbereitung: Sackewitz, Pomplitz

Bericht:
Auf verkürztem Platz wollten die Concorden wieder einen Sieg einfahren. Mit umgestellter Mannschaft begann man gut, allerdings fehlte oft die Konzentration für den letzten genauen Pass. So tat man sich schwer damit gute Chancen zu erspielen. Zur Halbzeit war man überlegen aber konnte dies nicht im Ergebnis zeigen. Nach der Pause gelang P. Welke nach Pass von B. Sackewitz die verdiente Führung. Im Anschluss scheiterte man wieder am letzten Pass. Nach einer kurz gespielten Ecke von M. Pomplitz fasste sich C. Hinkefuss ein Herz und vollstreckte zum 2:0, dies war auch der verdiente Endstand.
(Ma.Po.)


12.Spieltag: 23.06.2017 Kleinfeldturnier in Zschernitz ( 70 Jahre Union Zschernitz )

Aufstellung:
Tolzmann; Wenzlaff; Walther; Lang M.; Schönberg; Eggers; Sack; Richter; Linde; Hofmann
eingewechselt:

Torschützen Schenkenberg:
Torvorbereitung:

Bericht:
Das Turnier zum 70 jährigen Bestehen von Union Zschernitz fand auf einem sehr gepflegten Grün in Zschernitz statt. Auch Wetter, Festzelt, Umziehzelt, Essen- und Getränkestand waren super hergerichtet. Die Schenkenberger rechneten sich nach den beiden Auftaktsiegen gegen den Lieblingsgegner Sietzsch und die lieben Gastgeber etwas aus. Aber das gewünschte Unentschieden gegen die Eisenbahner wurde kurz vor Schluß durch ein unglückliches Gegentor verhindert. Auch gegen die starken Holzweißiger war durchaus ein Punkt drin. Aber der abschließende Sieg gegen Glesien/Zwochau stimmte versöhnlich. Das Bier und das Steak schmeckte am Ende vorzüglich.

Schenkenberg - Sietzsch 2:0
Schenkenberg - Zschernitz 3:0
Schenkenberg - ESV Delitzsch 0:1
Schenkenberg - Holzweißig 1:2
Schenkenberg - Glesien/Zwochau 2:0

1. ESV Delitzsch
2. Holzweißig
3. Schenkenberg
4. Glesien/Zwochau
5. Sietzsch
6. Zschernitz
(R.W.)


11. Spieltag 16.06.2017 SV Zscherndorf - SV Concordia Schenkenberg 7:0 (1:0)

Aufstellung:
Tolzmann, Walther, Schönbrodt, Hinkefuß, Wenzlaff S., Lang M.; Wenzlaff, Pomplitz, Eggers, Sack, Schinke
eingewechselt: Richter, Linde, Albrecht; Ißler

Torschützen Schenkenberg: -
Torvorbereitung: -

Bericht:
Das 11. Saisonspiel fand auf einer schönen weichen Blümchenwiese in Zscherndorf statt. Wer jetzt dachte die Gastgeber passen sich dem Geläuf an, sah sich schwer enttäuscht. Die Zscherndorfer traten gegenüber den Spielen der Vergangenheit nochmals verstärkt auf. In der ersten Hälfte konnten die Schenkenberger sich noch mit Ach und Krach dagegen stemmen und hatten sogar in den ersten 10 Minuten die eine oder andere Chance. Aber schon der Halbzeitstand schmeichelte. Obwohl sich die Schenkenberger nicht Aufgaben, purzelte in den letzten 20 Minuten gegen bärenstark konternte Zscherndorfer ein Tor nach dem anderen hinten rein. Es scheint wohl in dieser Saison so zu sein, wenn verloren wird, dann richtig. Die Niederlage zeigte Grenzen auf und tat weh.
(R.W.)


10. Spieltag 09.06.2017 SG Zschortau - Concordia Schenkenberg 2:6 (0:3)

Aufstellung:
Tolzmann, Wenzlaff R., Wenzlaff S., Schönbrodt, Pomplitz, Walther, Schinke, Lang M., Sack, Sackewitz, Pruchnik
eingewechselt: Linde, Richter, Jentzsch

Torschützen Schenkenberg: 4xSack, Pomplitz, Schinke
Torvorbereitung: Sack, Pruchnik, 2xSackewitz, Schinke

Bericht:
Bei guten äußeren Bedingungen gelang den Schenkenbergern der 6. Sieg im 9. Spiel. Man brauchte 10 Minuten um ins Spiel zukommen, dann allerdings erspielte man sich deutliche Vorteile. Nach einem Pass von B. Sackewitz erwischte A. Sack den Torhüter auf dem falschen Fuss und es fiel das 1:0. Nun hatte man ein Übergewicht im Mittelfeld und versuchte den Gegner laufen zulassen, durch gute Defensivarbeit erkämpfte man sich viele Bälle und mit schnellem Umschaltspiel kam man immer wieder zu Chancen. Nach Pass von A. Sack nutze M. Pomplitz einen Konter zum 2:0. Kurz vor der Pause zirkelt A. Sack einen Freistoß an Freund und Feind vorbei und der Torwart konnte den Ball nur noch aus dem Netz holen. Nach der Pause wollten die Schenkenberger nicht den Fehler wie in Mühlbeck machen und den Gegner ins Spiel kommen lassen. Man begann konzentriert und B. Sackewitz fasste sich ein Herz und marschierte in der eigenen Hälfte los, im 16er angekommen spielte er quer und A. Sack musste nur noch den Ball über die Linie drücken. Kurz darauf folgte der nächste Angriff über S. Wenzlaff und F. Schinke, Letzterer legte wieder quer und A. Sack erzielte mit seinem 4.Tor das 5:0. Nun war die Luft beim Gastgeber raus, nach schöner Flanke von M. Pruchnik köpfte F. Schinke das 6:0. Die Konzentration war nun nicht mehr voll da, so kam Zschortau durch einen Elfmeter zum 1:6 und kurz darauf per Konter zum 2:6. Mit diesem Spiel konnte man sehr zufrieden sein, man konnte als Mannschaft spielerisch überzeugen und die Vorgaben des Trainers umsetzten. Eine Frage kam nach dem Spiel auf "Wie ist die Passqoute?".
(Ma.Po.)


9. Spieltag 24.05.2017 TSV Mühlbeck - SV Concordia Schenkenberg 1:3 (0:2)

Aufstellung:
Linde, Wenzlaff R., Wenzlaff S., Schönbrodt, Pomplitz, Walther, Schinke, Lang M., Sack, Hinkefuss, Schönberg
eingewechselt: Ißler, Richter

Torschützen Schenkenberg: 2xSchönberg, Sack
Torvorbereitung: 2x Pomplitz, Sack

Bericht:
Diesmal traf man sich an einem Mittwoch zum Spiel und noch vor dem Anpfiff beschloss W. Linde das die Mannschaften die Seiten wechseln sollten. Die Schenkenberger begannen druckvoll und drängten die Gastgeber in die Defensive. Nach Ablage von A. Sack nutzte K. Schönberg mit einem schönen Schuss die tiefstehende Sonne zur 1:0 Führung aus. Kurz darauf erkämpfte sich M. Pomplitz den Ball und zog in den Strafraum, nach einem Querpass schob K. Schönberg freistehend zur 2:0 Führung ein. Das Spiel wurde bei sommerlichen Temperaturen nun langsamer und der Gastgeber kam besser ins Spiel, doch die Abwehr um R. Walther stand sicher. Nach der Pause kam der Gastgeber und die Schenkenberger hatten Platz zum Kontern, einen dieser Angriffe nutze A. Sack im Nachschuss zum 3:0 nachdem M. Pomplitz freistehend gescheitert war. Die Schenkenberger waren nun platt und Mühlbeck machte mächtig Druck, doch man konnte die Bälle immer wieder klären und S. Wenzlaff und Ch. Hinkefuss räumten vor der Abwehr fast alles ab. Doch dann kam der Gastgeber zum Anschluss, T. Schönbrodt verwandelte ein Flanke sicher per Volleyschuss, leider in unser Tor. Am Ende spielte das keine Rolle, Mühlbeck war überlegen aber sie konnten keinen weiteren Treffer erzielen da man sie vom eigenen Tor fernhielt. Am Ende hätte man mit einem gut ausgespielten Konter das Spiel ruhiger gestalten können.
(Ma.Po.)


8. Spieltag 19.05.2017 SV Concordia Schenkenberg - ESV Delitzsch 2:7 (0:4)

Aufstellung:
Linde, Wenzlaff R., Wenzlaff S., Pruchnik, Schönbrodt, Pomplitz, Walther, Schinke, Lang M., Sackewitz, Sack
eingewechselt: Ißler, Richter, Hinkefuß

Torschützen Schenkenberg: 2xSack
Torvorbereitung:

Bericht:
Man hatte sich für den Gegner eine Taktik überlegt, doch durch 2 schnelle Gegentore war diese schnell hinfällig. Die Concorden versuchten immer wieder eine spielerische Lösung zu finden, teilweise gelang dies auch, allerdings nutzte unser Gegner die Fehler sofort aus und deswegen Stand es zur Pause 0:4. Man wollte sich jetzt nicht aufgeben und agierte defensiver, trotzdem erhöhten die Gäste in der Folge auf 6:0. Nun waren die Gäste überheblich, was eigentlich nicht zu einer Altherrenmannschaft passt, so gelangen Alexander Sack noch 2 Ehrentreffer, da der gegnerische Torhüter am Mittelkreis umherirrte. Am Ende stand es 2:7, dieses Ergebnis ist etwas zu hoch aber bisher kann man mit der Saison zufrieden sein.
(Ma.Po.)


7. Spieltag 12.05.2017 Union Zschernitz- SV Concordia Schenkenberg 0:6 (0:1)

Aufstellung:
Tolzmann, Wenzlaff R., Wenzlaff S., Schönberg, Schönbrodt, Pomplitz, Walther, Richter, Schinke, Lang M., Sackewitz, Jentzsch
eingewechselt: -

Torschützen Schenkenberg: 3x Schönberg, 2x Schinke, Pomplitz
Torvorbereitung: Wenzlaff, Schönbrodt, 2x Schinke, Sackewitz, Jentzsch

Bericht:
Die Gastgeber hatten mächtige Besetzungsprobleme, so einigte man sich darauf das W. Linde und C. Ißler bei ihnen mitspielten. Die Concorden bestimmten sofort das Spiel und kamen zu Chancen, H. Richter scheitert knapp mit dem Kopf. Oft fehlte einfach der letzte Pass um dann die Führung zu erzielen. Nach Pass von F. Schinke schloss M. Pomplitz zur Pausenführung ab. Nach der Pause liesen die Kräfte der Gastgeber nach, zu mal direkt mit dem 1. Angriff nach Pass von T. Schönbrodt, K. Schönberg das 2:0 erzielte. Danach flankte R. Wenzlaff präzise in den Starfraum und K. Schönberg vollendete gekonnt. Im weiteren Verlauf erhöhte F. Schinke auf 4:0 nach einem Pass von B. Sackewitz. Doch K. Schönberg drängte auf den Hattrick, nach einem Pass von F. Schinke gelang ihm dieser auch. Nach einem Pass von H. Jentzsch erzielte F. Schinke den 6:0 Endstand. Ein Lob an die Gastgeber das dieses Spiel ausgetragen wurde und es sehr fair war.
(Ma.Po.)


6. Spiel: 05.05.2017 TSV Rackwitz - SV Concordia Schenkenberg 0:2 (0:2)

Aufstellung:
Tolzmann, Walther, Lang M., Wenzlaff S., Schinke, Pomplitz, Schönberg, Schönbrodt, Sack, Pruchnik, Sackewitz
eingewechselt: Richter, Ißler, Jungmann, Albrecht, Wenzlaff R.

Torschützen Schenkenberg: Sack, Schönberg
Torvorbereitung: Pruchnik, Pomplitz

Bericht:
Im Auswärtsspiel in Rackwitz standen den Schenkenbergern 16 Spieler zur Verfügung. Die Aufstellung gestaltet sich dadurch nicht ganz leicht, da man sich mehrere Varianten überlegte. Von Spielbeginn an übernahmen die Concorden das Kommando, so arbeitete die ganze Mannschaft geschlossen in der Defensive so das die Abwehr um R. Walther alles im Griff hatte. Im Spiel konnte man diese Überlegenheit nicht in Chancen umsetzten, so versuchte man es mit Schüssen, Flanken und Einzelaktionen aber irgendwie hat der letzte Tick gefehlt. Nach 20 Minuten landete ein Pass von M. Pruchnik bei A. Sack und dieser schloss präzise zur Führung ab. Mit dem Halbzeitpfiff sorgte K. Schönberg nach Ecke von M. Pomplitz mit einem schönen Kopfball für das 2:0. Zur Pause wurde nun munter gewechselt, hier brauchte man eine Weile um die Ordnung zu finden. Nun konnte sich auch auch C. Tolzmann im Tor auszeichnen als er 2 Freistöße sicher parierte. Die Schenkenberger hatten nun Platz zum Kontern aber wie schon die ganze Saison fehlte der letzte Tick an Selbstvertrauen und der präzise letzte Pass. So blieb es am Ende beim verdienten 2:0.
(Ma.Po.)


5. Spiel: 28.04.2017 SV Concordia Schenkenberg - MSK Sandersdorf

Aufstellung:
-
eingewechselt: -

Torschützen Schenkenberg: -

Bericht:
Unser Gegner bekam leider keine Mannschaft zusammen.
(Ma.Po.)


4. Spiel: 21.04.2017 SV Concordia Schenkenberg - LSG Löbnitz 2:0 (1:0)

Aufstellung:
Linde, Walther; Lang M.; Wenzlaff S.; Schinke; Pomplitz; Schönberg; Hinkefuss; Sack; Wenzlaff R.; Sackewitz
eingewechselt: Richter; Ißler

Torschützen Schenkenberg: Sack, Schönberg

Bericht:
Im 2. Heimspiel wollte man einen Sieg holen, wobei man wusste, dass es gegen Löbnitz sehr schwer wird. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, die Schenkenberger versuchten den Gegner vom Tor fern zuhalten und selbst gefährlich zu sein. Nach einer Flanke von M. Pomplitz stand A. Sack goldrichtig und verwandelte sicher zum 1:0. Die Löbnitzer übernahmen das Spiel und wollten den Ausgleich, nach einem rüden Foul von M. Lang konnte der Schiedsrichter nicht anders, als auf den Punkt zu zeigen. Doch W. Linde im Tor verunsicherte den gegnerischen Stürmer so das dieser das Ziel verfehlte. Nach der Pause Stand unsere Abwehr sehr sicher und lies kaum Chancen zu. Mitte der 2. Halbzeit erzielte K. Schönberg nach einer Einzelaktion mit etwas Glück das 2:0. Die Gäste drängten nun wieder nach Vorne und Schenkenberg hatte Platz zum Kontern. Nach traumhaftem Zuspiel von S.Wenzlaff machte sich M.Lang auf den Weg zum sicheren 3:0, doch der sonst gute Schiedsrichter T.Lang erkannte zu Unrecht auf Abseits. So blieb am Ende es bei dem verdienten 2:0 Heimsieg.
(Ma.Po.)


3. Spiel: 13.04.2017 SpG Selben/ Spröda - SV Concordia Schenkenberg 0:0

Aufstellung:
Tolzmann; Walther; Lang M.; Wenzlaff S.; Hofmann; Pomplitz; Schönberg; Hinkefuss; Sack; Wenzlaff; Linde
eingewechselt: Richter; Ißler

Torschützen Schenkenberg: Fehlanzeige

Bericht:
In Selben staunte man nicht schlechte über den Platz, dieser hatte dieses Jahr noch keine Pflege abbekommen. Man war vor der Offensive der Gastgeber gewarnt und versuchte kontrolliert nach Vorne zuspielen. Die Schenkenberger erspielten sich langsam ein Ubergewicht, allerdings scheiterten M. Pomplitz und F. Schinke aus guten Postionen, selbst W. Linde traf nur die Latte, also Stand es zur Pause 0:0. In der 2. Halbzeit sah das Spiel ähnlich aus, die Gastgeber versuchten zu Kontern und Schenkenberg machte das Spiel, doch wiederum scheiterten M.Pomplitz und F. Schinke, diesmal allerdings am Pfosten. Bei weiteren Angriffen fehlte der letzte Pass, so das man am Ende mit dem 0:0 Leben musste. Das Fazit war, die Abwehr steht und man hat nach 3 Spielen schon genauso oft zu Null gespielt wie in der ganzen letzten Saison!
(Ma.Po.)


2. Spiel: 07.04.2017 SV Concordia Schenkenberg SV 90 Lissa 1:5 (1:3)

Aufstellung:
Tolzmann; Walther; Lang M.; Wenzlaff S.; Schönbrodt; Hofmann; Pomplitz; Schönberg; Sackewitz; Pruchnik; Sack
eingewechselt: Wenzlaff R.; Linde; Richter; Ißler

Torschützen Schenkenberg: Pruchnik

Bericht:
Die Freude vor dem 1. Heimspiel der Saison war groß auch wenn man wusste, dass mit Lissa eine spielstarke Mannschaft kommt. Man Begann konzentriert und wollte aus einer sicheren Abwehr das Spiel gestalten. Nach 10 Minuten verwandelte M. Pruchnik eine Ecke zur 1:0 Führung. Die Gäste spielten allerdings ihr Spiel weiter, M. Lang prüfte mit einem Rückpass unseren Torhüter, leider konnte dieser den Ball nicht richtig klären und Lissa kam zum Ausgleich. Nun wirkten die Schenkenberger verunsichert und mussten auch ein paar Umstellungen vornehmen und die Ordnung ging verloren. Zur Pause Stand es dann 1:3 da man selbst seine Angriffe nicht effektiv auspielte. Nach Pause war der Wille groß das Spiel offen zu gestalten, allerdings fing man sich kurz nach der Pause in einer Drangphase das 1:4 ein. Damit war das Spiel entschieden und am Ende verlor man 1:5.
(Ma.Po.)


1. Spiel: 31.03.2017 SV Roitzsch - SV Concordia Schenkenberg 0:1 (0:1)

Aufstellung:
Tolzmann; Walther; Lang M.; Hinkefuß; Wenzlaff S.; Schönbrodt; Hofmann; Pomplitz; Schönberg; Schinke; Sackewitz
eingewechselt: Wenzlaff R.; Linde; Richter; Ißler; Sack

Torschützen Schenkenberg: Hofmann
Torvorbereitung: Pomplitz

Bericht:
Das 1. Saisonspiel fand bei schlechten Platzverhältnissen und angenehmen 15°C auf dem 2. Platz in Roitzsch statt. Die Schenkenberger fieberten ihrem ersten Einsatz auf grünem Geläuf entgegen. Das Geläuf entpuppte sich als ziemlich wintergeschädigt. Bis auf M.Pruchnik und den drei Oldies waren alle an Bord. Die Roitzscher Mannschaft war den Gästen als nicht so gefährlich in Erinnerung. Diese Erinnerung wurde dann auch wieder aufgefrischt. Aber auch das Spiel der Gäste, welches schon gefälliger war, konnte man nicht als besonders gefährlich bezeichnen. Die Abwehr der Gäste, die heute, und hoffentlich für lange Zeit von Silvio Wenzlaff verstärkt wurde, hatte eigentlich mehr Mühe mit einem ordentlichen Spielaufbau von hinten als mit den Angreifern der Gastgeber. Als Mitte der ersten Spielzeit eine Ecke von M.Pomplitz von A.Hofmann direkt abgenommen aus wenigen Metern mit Wucht unter der Latte einschlug, dachten vielleicht viele das muntere Toreschießen geht los. Aber.... Die Gäste hatten mit einem gekonnten offensiven Zusammenspiel so ihre Mühe. So dass vieles Stückwerk blieb. Es wurde auch munter durchgewechselt, so dass jeder zu seiner Einsatzzeit kam, aber manche Spieler haben vielleicht auch noch nicht die richtige Position gefunden. F.Schinke und B.Sackewitz rackerten im Verbund mit K.Schönberg das eine oder andere mal vergebens. Die Gäste kamen nur durch Freistöße oder Fernschüsse zu gelegentlichen Torschüssen. Somit endete des erste Spiel zwar mit einem Sieg der Schenkenberger aber mit viel Luft nach oben.
(R.W.)