Menü

Home | Verein| Vereinsbereich



Fußball

Männer | 1.Männer | 2.Männer | NFV Kreisliga | Tabelle/Ergebnisse | Spielberichte | Archiv 2.Männer| Alte Herren | Nachwuchs | Archiv| Galerie



weitere Sportarten

Tischtennis | Freizeitsport




Anfahrt| Kontakt | Gästebuch | Sponsoren |


Tippspiel |



NFV Rundschreiben NFV Jugendausschuss SFV Rundschreiben Formulare



2.Männer - Spielberichte 2017-18

Tabellenposition: 12 Punkte: 18 Tore: 26-61

die Torschützen
1. Tom Reifenstein 5 Tore
2. Silvio Jaugsch 4 Tore
3. Ronny Pelzer 3 Tore
4. Sascha Hempel 2 Tore
5. Christian Genzel 1 Tor

Daniel Wendt 1 Tor

Danny Dlouhy 1 Tor

Andreas Kühnel 1 Tor

Charlie Reichel 1 Tor

Christian Perkuhn 1 Tor

Sebastian Eggers 1 Tor

Alexander Sack 1 Tor

17.Spieltag (Nachholspiel): TSV Rackwitz - Concordia Schenkenberg II 9:3 (2:1)

Bericht: Welch ein spektakuläres Saisonfinale in Rackwitz! Die wenigen Zuschauer erlebten zum Abschluss vor der Sommerpause gleich ein Dutzend Tore. Dabei sah es lange nach einem knappen Ergebnis aus. Immerhin verkürzten die Gäste nach einer Stunde auf 2:3. Doch nach Florian Stelzers Doppelschlag in der 65. und 67. Minute war den Schenkenbergern der Zahn gezogen. Es folgte der große Auftritt von Tony Barthelmann, der die letzten vier Rackwitzer Treffer ganz allein erzielte, unter anderem mit einem lupenreinen Hattrick. So verteilten sich die neun Rackwitzer Tore auf nur drei Spieler, denn Florian Stelzer war insgesamt dreimal erfolgreich und Sebastian Haut zweimal. Für die Concorden trafen Tom-Vincent Reifenstein, Sebastian Eggers und Alexander Sack.
(NFV)


26.Spieltag: SV Grün-Weiß Selben - Concordia Schenkenberg II 0:2 (0:2)

Bericht: Die Concorden sind durch Verzicht der Konkurrenz gerettet, dürfen also in der Kreisliga bleiben. In Selben enügten Schenkenberg zwei Minuten, um drei Punkte zu sichern. In der 45. Minute war Christian Perkuhn der Schütze zum 1:0 und in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit traf dann noch Silvio Jauksch. Da die Concorden für die neue Saison keine A-Junioren wieder melden können, aber viele junge Spieler zu den Herren aufrücken, würde es auch nicht wieder eine solche Personalnot wie in diesem Spieljahr geben.
(NFV)


25.Spieltag (Nachholspiel): SV Concordia Schenkenberg II - FSV Oschatz 0:3 (0:1)

Bericht: Die Schenkenberger Reserve hat nur noch geringe Hoffnungen auf den Klassenerhalt. Doch dazu müsste man erst einmal an der Spielgemeinschaft Strelln/Schöna/Röcknitz vorbeiziehen. Gegen das Top-Rückrundenteam Oschatz wurde es nichts mit einem Punktgewinn. Oliver Erdmann brachte den Gast nach 15 Minuten in Führung und in der zweiten Halbzeit nutzten die Gäste zwei Strafstöße zu Toren. Zuerst verwandelte Sirko Zoike (51.) und dann Yassine El Karkab (79.).
(NFV)


13.Spieltag (Nachholspiel): Concordia Schenkenberg II - SV Grün-Weiß Selben 1:4 (0:1)

Bericht: In Schenkenberg wollte der Gastgeber alles daran setzen, durch einen Sieg etwas Hoffnung auf den Klassenerhalt zu schöpfen. Doch das Selbstbewusstsein der Selbener ist nach den letzten guten Ergebnissen und dem kaum noch möglichen Abstieg erheblich gestiegen. Pierre Cichon markierte nach 15 Minuten die Führung für die Gäste und dies gab ihrem Spiel zusätzliche Sicherheit. Nachdem Charlie Reichel für die unentwegt angreifenden Gastgeber ausgeglichen hatte (53.), wurden sie durch Cichon nach 67 Minuten erneut ausgekontert. Zudem unterlief den Concorden auch noch ein Eigentor (82.), wodurch ihre Kräfte erlahmten und Oliver Werner in der 85. Minute mit seinem 19. Saisontor den Endstand besorgte.
(NFV)


16.Spieltag (Nachholspiel): Concordia Schenkenberg II - SpG Delitzsch II/Spröda 1:1(0:0)

Bericht: In einer nachzuholenden Partie der Fußball-Kreisliga trennten sich Concordia Schenkenberg II und die SpG Delitzsch II/Spröda 1:1(0:0). Dieses Remis ist für die Gastgeber verdient, denn die Spielgemeinschaft hatte aufgerüstet. Unter anderen kamen Döhler und Hauschild aus der Delitzscher ersten Mannschaft zum Einsatz. Von Beginn an entwickelte sich ein gutes und spannendes Kreisligaspiel, obwohl beide Teams nur im unteren Tabellenfeld platziert sind. Doch Tore fielen erst nach der Pause. Zu diesem Zeitpunkt waren die Concorden nach einer harten Schiedsrichterentscheidung nur noch zehn Spieler. Patrick Döhler brachte die Gäste in Führung (58.), aber der eingewechselte Andreas Kühnel schaffte in der 77. Minute noch den Ausgleich. Im Kampf gegen den drohenden Abstieg war der eine Punkt aber für die Gastgeber zu wenig, denn 15 Punkte bedeuten immer noch Rang 12, während die Gäste mit 23 Punkten auf Rang 9 platziert sind.
(NFV)


23.Spieltag: Concordia Schenkenberg II - LSV Mörtitz 1:1(1:1)

Bericht: Die Concorden hatten zumindest mehr und besseres Personal als am Mittwoch zur Verfügung, während die Gäste tüchtige Besetzungsprobleme hatten und praktisch die letzten Reserven aufbieten mussten. Die Gastgeber hatten dadurch Hoffnung auf nicht eingeplante Punkte im Kampf gegen den Abstieg und begannen mit viel Tempo und Einsatz. Einsatz zeigten auch die aufgebotenen Mörtitzer Spieler. Und so entwickelte sich kein besonders ansehenswertes Spiel. Viele Nickligkeiten zerstörten jeden aufkommenden Spielfluss und so war es kein Wunder, dass kein Team mehr komplett den Rasen am Spielschluss verließ. Tom Vincent Reifenstein brachte nach 17 Minuten die Gastgeber in Führung, doch Stefan Richter schaffte in der 41. Minute das gerechte Remis.
(NFV)


22.Spieltag: SV Traktor Naundorf - Concordia Schenkenberg II 3:0 (1:0)

Bericht: Aus dem Spitzenquartett hatten die Traktoristen vom Papier her die leichteste Aufgabe. Gegen en Tabellenzwölften war man zu jeder Zeit hellwach und erzielte die vorentscheidenden Treffer zu günstigen Zeiten.Nach sechs Minuten traf Patrick Kupfer zum 1:0 und in der 48. Minute war Tom Hoff der entscheidende Spieler. Tom Brand (89.) sicherte endgültig den Dreier und den Platz an der Sonne.
(NFV)


21.Spieltag: Concordia Schenkenberg II - SV Roland Belgern 1:5 (1:1)

Bericht: Nach zwei Siegen hatten die Concorden fast wieder Anschluss gefunden und erhofften sich auch gegen Belgern ein Achtungszeichen. Doch die Gäste gingen bereits nach fünf Minuten durch Robin Hempel in Führung und bestimmten danach das Spielgeschehen. Aber die tapferen Gastgeber steckten nicht auf und kamen nach 39 Minuten durch Danny Dlouhy zum Ausgleich. Mit zunehmender Spielzeit versiegten aber die Kräfte der Hausherren, die zudem Stammkräfte auswechseln mussten, um ihrer ersten Mannschaft zu helfen. So genügten den Gästen ab der 72. zehn starke Minuten um den klaren Sieg perfekt zu machen. Sebastian Wolter, Christoph Krost, Philipp Seidel und noch einmal Robin Hempel trafen gegen aufsteckende Hausherren zum Auswärtserfolg.
(NFV)


20.Spieltag: SV Naundorf - Concordia Schenkenberg II 3:0 (2:0)

Bericht: Ein Sieg und der SV Naundorf würde Spitzenreiter Zschortau wieder überflügeln. Diese Motivation merkte man im Naundorfer Waldsportpark, doch die Gäste verteilten keine Geschenke. Dennoch kamen die Hausherren ins Rollen. Stefan Raudnitzschka gelang bereits nach 180 Sekunden das 1:0 und fortan rollten die Naundorfer Angriffe in Richtung Gästetor. Ruhe gaben die Gastgeber erst, nachdem Dennis Große das 2:0 erzielt hatte (27.). Zur Zufriedenheit der Fans legte Große in der 65. Minute noch einmal nach und sicherte Platz eins in der Tabelle. Sowohl in Selben als auch in Naundorf beeindruckte die faire Spielweise aller Beteiligten
(NFV)


19.Spieltag: SpG Strelln/Schöna/Röcknitz - Concordia Schenkenberg II 0:2 (0:2)

Bericht: Zweiter Sieg in Folge für die Concorden-Reserve und plötzlich hat man Anschluss. Mit zwei noch nachzuholenden Partien schnuppert man schon an 16 Punkten. In Röcknitz hatte man durch Treffer von Ronny Pelzer und Sascha Hempel bereitszur Pause alles klar gemacht. Dem Gastgeber gelang es einfach nicht, die kompakt stehende Zweite auszuhebeln.
(NFV)


18.Spieltag: Concordia Schenkenberg II - FSV Glesien 4:2 (3:0)

Bericht: Kellerduell in Schenkenberg: Selbst der Sieger hat nur noch minimale Aussichten auf den Klassenerhalt. Die Gastgeber wollten ihre Mini-Chance erhalten und begann sehr diszipliniert, denFSV zu beschäftigen. Spielerisch gut drauf erzielte Ronny Pelzer nach 19 Minuten die Führung für Concordia. Bereits fünf Minuten später erhöhte Tom-Vincent Reifenstein auf 2:0 und erneut fünf Minuten später traf abermals Pelzer zum 3:0. Doch die Gäste wollten nicht aufgeben und zeigten Moral. Martin Müller und Matthias Winkler verkürzten mit einem Doppelschlag (57., 58.) und sofort war wieder alles offen und es wurde es ein munteres Spiel. Jedoch verlief das Geschehen bei aller Bedeutung fair. Sascha Hempel besiegelte mit dem 4:2 in der 86. Minute die Glesiener Niederlage
(NFV)


12.Spieltag: FSV Oschatz - Concordia Schenkenberg II 3:2 (1:1)

Bericht: Zweiter Sieg des FSV Oschatz in Folge und neue Hoffnung im Abstiegskampf.Gegen den direkten Konkurrenten im Tabellenkeller gelang ein sehr wichtiger Erfolg. Zweimal führten dieGäste, zweimal gelang Oschatz schnell der Ausgleich. Christian Genzel hatte Schenkenberg nach 17 Minuten in Front gebracht, doch Halil Toska schaffte nach einer halben Stunde den Ausgleich. Wieder ging der Gast nach 58 Minuten durch Daniel Wendt in Führung, diesmal dauerte es nur zwei Minuten, und Oschatz hatte durch Robert Kretzschmar das 2:2 erzielt. Sebastian Erdmann schoss in der 81. Minute dann das Siegtor. Damit gab der FSV die Rote Laterne an Glesien ab.
(NFV)


10.Spieltag: LSV Mörtitz - Concordia Schenkenberg II 3:0 (2:0)

Bericht: Der Tabellenzweite bleibt an Spitzenreiter Zschortau dran. Nach dem glücklichen Erfolg mit ersatzgeschwächter Mannschaft in Glesien wurde nun die Reserve der Schenkenberger besiegt. Zwar brauchte man eine Anlaufzeit, doch dann traf Martin Fichtner in der 38. Minute. Stefan Richter erhöhte fast mit dem Halbzeitpfiff. Mit dem 3:0 durch Jannik Wend nach einer Stunde war die Partieentschieden. Am kommenden Sonntag wird die Aufgabe im Naundorfer Waldsportpark sicher schwerer für den LSV.
(NFV)


8.Spieltag: SV Roland Belgern - Concordia Schenkenberg II 3:0 (3:0)

Bericht: Die Rolandstädter begannen hellwach und gingen durch Philip Seidel bereits nach zwei Minuten in Führung. Nach einer guten halben Stunde setzten Rocco Kentsch und Andre Werner einen Doppelschlag und klärten damit die Fronten. Obwohl die Gastgeber später zurücksteckten, hatten die Schenkenberger an diesem Tag nicht das Format, die Gastgeber noch in Verlegenheit zu bringen.
(NFV)


7.Spieltag: Schenkenberg II - SV Naundorf 0:2 (0:0)

Bericht: Im Duell zweier Aufsteiger war der Vorjahresstaffelsieger der Kreisklasse, Naundorf, wie erwartet das spielstärkere Team. Doch die in der Defensive umsichtig und einsatzstark agierenden Gastgeber hielten das Spiel lange offen. Erst in der Endphase (70. und 80. Minute) schaffte der erfahrene Dennis Große die beiden Treffer. Durch den Spielausfall des bisherigen Spitzenreiters SG Zschortau übernimmt der Aufsteiger erst einmal die Spitzenposition.
(NFV)


6.Spieltag: Schenkenberg II - Strelln/Schöna/Röcknitz 2:2 (0:0)

Bericht: Der Remisspezialist Schenkenberg (vier in sechs Spielen) stand kurz vor einem Sieg. Nach Treffern von Silvio Jaugsch in der 52. und Tom Reifenstein in der 68. Minute führte man 2:0. Doch im Endspurt schaffte Mark Seifert in der 75. und 90. Minute noch einen Doppelpack zum allerdings verdienten Remis.
(NFV)


5.Spieltag: FSV Glesien - Concordia Schenkenberg II 1:1 (1:1)

Bericht: Endlich der erste Punkt für den FSV, der schlecht in die Saison gestartet ist. Dabei bot Glesien durchaus passable Leistungen, blieb aber imAbschluss glücklos. Auch gegen Schenkenbergs Reserve geriet das Team wieder in Rückstand. Tom Reifenstein traf nach 25 Minuten für Concordia. Aber noch vor der Halbzeitpause gelang Alexander Gräfe den Ausgleich. Trotz beiderseitiger Bemühungen blieb es beim Remis.
(NFV)


4.Spieltag: Concordia Schenkenberg II - TSV Rackwitz 0:0

Bericht: Eine abwartende Haltung liegt der Reserve aus Schenkenberg. Auf eigenem Platz mussten die Gäste das Spiel gestalten, doch dies gelang nicht. So blieb es torlos und die Gäste holten erstmals in dieser Saison nicht alle drei möglichen Punkte. Damit rutschen sie auf Platz 2 in der Tabelle, zwei Punkte hinter Zschortau.
(NFV)


3.Spieltag: SpG ESV Delitzsch II/Spröda - Concordia Schenkenberg II 0:0

Bericht: Ein schwaches Spiel in Delitzsch, bei dem der Gast sein Ziel erreichte. Nie kamen die Platzherren ins Spiel, so dass Torchancen Mangelware blieben, denn auch die Schenkenberger Reserve-Mannschaft bot im Angriff wenig.
(NFV)


2.Spieltag: Concordia Schenkenberg II - SV Wölkau 2:1 (0:0)

Bericht: Nun hat auch der dritte Neuling seine ersten Punkte. Zweimal traf der fleißige Silvio Jaugsch in der 59. und 82. Minute. Da kam der Anschlusstreffer durch Kevin Kummer in der 90. Minute einfach zu spät.
(NFV)


1.Spieltag: SG Zschortau - Concordia Schenkenberg II 3:0 (2:0)

Bericht: Der Aufsteiger hatte es bei einem der Staffelfavoriten schwer. Er spielte zwar mit, aber es fehlte der Zug zum Tor. Diesen hatten die Gastgeber, denn bereits nach einer halben Stunde hatte Patrick Handke zweimal getroffen (16., 27.). Eine Viertelstunde vor Abpfiff sorgte der fleißige Mittelfeldmotor Rafael Mies für die Entscheidung. Die Reserve der Concorden war sicher noch nicht der echte Gradmesser für die Zschortauer.
(NFV)


1.Runde TZ Bärenpokal: Wacker Dahlen II - Concordia Schenkenberg II 6:3 n.V. (0:1, 2:2).

Bericht: Eine Rote Karte nach einer Stunde wurde dem Kreisliga-Aufsteiger zum Verhängnis. Bis dahin hatte es gut ausgesehen für die Gäste. Nach Toren von Silvio Jaugsch (15.) und Ronny Theile (54.) führte Schenkenberg 2:0. Doch mit einem Mann mehr auf dem Platz schossen Philipp Damm (71.) und Ronny Belitz (76.) Dahlen in die Verlängerung. Dort verließen die Concordia- Reserve die Kräfte. Florian Göbel schenkte einen Dreierpack ein (103., 105., 111.), Linh Nguyen erhöhte gar auf 6:2 (114.), bevor Jaugsch sich ein zweites Mal in die Torschützenliste eintrug (118.).
(NFV)